TRADITIONS­GEMEINSCHAFT JABOG 32
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

 
 

Abzeichen der Fliegenden Gruppe JaboG 32Die Fliegende Gruppe ist das Kernelement der operativen Auftragsdurchführung des Geschwaders. Hier wird der fliegerische Einsatz geleitet, geplant, organisiert und überwacht. Den Schwerpunkt bildet im Frieden die Steuerung der gesamten Aus- und Weiterbildung der Luftfahrzeugbesatzungen, der dazugehörigen Stabsbereiche und aller unterstützender Stellen des Verbandes. Dafür stehen in der Gruppe verschiedene Schulungsmöglichkeiten, ein Flug- und Taktiksimulator sowie eine Vielzahl notwendiger weiterer Unterstützungs- und Verwaltungseinrichtungen zur Verfügung.

Im Einsatz ist die Sicherstellung der Auftragserfüllung mit Flugeinsätzen (Missions) die Hauptaufgabe des Geschwaders. Mit dem Waffensystem ECR-TORNADO (Electronic Combat and Reconnaissance - Elektronischer Kampf und Aufklärung) wird der fliegerische Einsatz aus den beiden Jagdbomberstaffeln in zeitlich abgestimmten Perioden durchgeführt. Den Kern der Fliegerei bildet ein vorgegebenes Jahresausbildungsprogramm, in dem schwerpunktmäßig das Üben taktischer Einsatzverfahren bei Tag und Nacht unter Nutzung verschiedenster Systeme gefordert wird. Die Teilnahme an internationalen Luftkriegsübungen sind ebenso Bestandteil der intensiven Schulung der fliegenden Besatzungen wie die theoretische Unterrichtserfüllung oder periodische Simulatorausbildung. Das Erreichen eines hohen professionellen Ausbildungsstandes vor dem Hintergrund eines jederzeit möglichen Krisenreaktionseinsatzes ist politische Notwendigkeit sowie moralische Verpflichtung der Gruppe.

Die Fliegende Gruppe wird durch den Kommandeur mit seinem Vertreter und einem Stab geführt. Sie umfasst weiterhin die beiden Jagdbomberstaffeln, die Flugbetriebsstaffel mit Feuerwehr und die GeoInfo Beratungsstelle.